Die Odyssee

Die Odyssee

Datum/Zeit
Date(s) - 03/02/2018
20:00 - 22:00


Die Odyssee

Rainer Furch und Madeleine Giese

Nach der Ilias ist Homers um 700 v. Chr. entstandene Odyssee das älteste Werk der
griechischen und damit abendländischen Literatur. 12200 Hexameter in 24 Gesängen
erzählen die zehnjährige Irr-und Heimfahrt des listenreichen Trojabezwingers Odysseus und
seiner Gefährten. Die ganze Geschichte wird von zwei Schauspielern in 70 Minuten erzählt.
Die Zuschauer erwartet hier ein rasanter Parforce-Ritt durch einen der berühmtesten
Mythen der Literaturgeschichte. Rainer Furch ist festes Ensemblemitglied des Pfalz-Theaters
in Kaiserslautern und wurde bereits mit dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet.
Madeleine Giese ist Theaterwissenschaftlerin, Schauspielerin und freiberufliche Autorin. Mit
einer humorvollen Einführung von Hartmut Loos, Vorsitzender des Deutschen
Altphilologenverbands.

“Nenne mir, Muse, den Mann, den vielgewandten, der vielfach wurde verschlagen, seit Trojas
heilige Burg er eroberte….“

Die Blendung des Kyklopen Polyphem, die Überwindung der verführerischen Sirenen, der
frevelhafte Diebstahl der Sonnenrinder, Skylla und Charybdis, die Aufenthalte bei der Göttin
Kalypso und der Zauberin Kirke, schließlich die Heimkehr nach Ithaka, der blutrünstige
Freiermord, das Wiedersehen mit der Gattin Penelope – die Odyssee ist nicht nur ein zeitlos
spannender Mythos, sie ist die Mutter aller Abenteuer- und Heldengeschichten.

„Die ganze Odyssee in 70 Minuten? Rainer Furch und Madeleine Giese bewiesen das sehr
eindrucksvoll. Da wurde zum einen der Text durch die Handlung elegant zusammenfassende
Einschübe ordentlich gekürzt, der Rest aber durch den Vortrag in verteilten Rollen und
Unisonorezitation höchst dynamisch umgesetzt. Sparsame klangliche Untermalungen durch
akustisches Kleingerät wie Schellen und Regenrohr rundeten die intensive Darbietung ab.“
Die Rheinpfalz, 20.1.2014